Länger nichts geschrieben, …

… aber untätig war ich nicht.

Nach der Erweckung der Radelmaschine aus dem Winterschlaf habe ich doch schon einige Kilometer abgestrampelt. Neben einigen Fahrten nach Uerdingen zur Arbeit sind drei Touren erwähnenswert:

  • 65 Kilometer nach Düsseldorf und retour
  • 60 Kilometer über Rheinhausen, Uerdingen nach Kaiserswerth und zurück
  • 21 Kilometer mit meinem Enkelkind durch den Stadtwald

Bei den ersten beiden Touren ist einiges an Filmmaterial entstanden. Gefilmt mit der GoPro Hero7 black am Lenker, einer GoPro Hero5 Session am GoPro Chesty V2 Brustgurt und einem DJI Osmo Pocket. Zusätzlich bin ich noch mit einer Panasonic Lumix TZ71 unterwegs, die mit 600mm optischem Zoom ferne Dinge heranholt. Auf der zweiten Tour kam noch die GoPro Hero5 black hinzu, womit nun Sequenzen aus der Third-Person-View-Perspektive aufgenommen werden.

Aber Technik ist das eine, die Sichtung und Bearbeitung des Videomaterials das andere. Habe ich das erste Video mit iMovie am iPad erstellt, war dessen Grenze nun weit überschritten. Auch mein Magix Video Deluxe kam mit der Datenmenge nicht wirklich klar. Also wagte ich mich an die vorhandene Software von Adobe heran: Premiere Pro CS6 und After Effects CS6

Beides ist der Einstieg in eine andere Welt. Dank hilfreicher Tutorials im Netz, gelang es mir dann nach 24 Stunden reiner Arbeitszeit doch das erste Video in den Renderprozess zu überführen. Knapp über 30 Minuten Film benötigen etwa 7 Stunden. Am Ende hatte der Film etwas mehr als 3 Gigabyte, die es In Richtung YouTube hochzuladen galt.

Tour de Düsseldorf (YouTube)

Etwas stolz bin ich schon auf mein Werk. Okay, bis zum Oscar ist noch Luft nach oben. Aber es ist bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Die Erfahrungen aus der Produktion des ersten Films, fließen nun in den Zweiten ein.

Ich hoffe, dass er Euch gefällt. Wenn ja freue ich mich besonders über positive Resonanz. Aber ich bin immer offen für Tipps, Tricks und konstruktive Kritik.

Viel Spaß beim Anschauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: