In Dienststellung …

… eines neuen Arbeitsgerätes als Reiserad. Mit dem Kalkhoff Foreigner XXL einen Alltags- & Jobrad für die Fahrten zur Arbeit und die alltäglichen Erledigungen, bin ich höchst zufrieden. Hat es mich doch schon sicher den Rhein von Bingen nach Bonn hinab, nach Arcen (NL) und zurückgebracht sowie mich auf einer Vielzahl von kleineren Touren getragen.... Weiterlesen →

Das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden, …

… ist für mich das Optimum an Lebensqualität. Etwas Unumgängliches mit der Leidenschaft zum Radeln zu verbinden, erfüllt diesen Zweck perfekt – der tägliche Arbeitsweg. In diesem neuen Video auf meinem YouTube-Kanal nehme ich Euch gerne mal mit ins Büro. [bitte Bild anklicken] „Mit dem Rad zur Arbeit (MdRzA)“ und „Stadtradeln“ sind zwei Aktionen, die... Weiterlesen →

Kleine Ausfahrt …

... mit dem Kleinen. Bei wechselhaftem Wetter eine kleine Runde um die Sechs-Seenplatte im Duisburger Süden gedreht. Junior hat am Radeln genauso viel Spaß wie der Opa. Mit seinen acht Lenzen ist er schon gut und flott unterwegs. Macht richtig Spaß mit Ihm. Neben einem Abstecher zum Waldspielplatz ging es danach zum Entenfang. Dort und... Weiterlesen →

On the road again …

Nach der Tour ist vor der Tour. Dieses Mal hat es mich den Rhein nicht in südlicher Richtung hinauf gezogen, sondern als Kontrast mal durch Duisburger Industriekulissen in nördlicher Richtung. Leider war das Wetter nicht ganz so schön, aber was soll's. Wieder war ich mit den Kameras unterwegs und habe einige Impressionen versucht festzuhalten: Duisburg... Weiterlesen →

Länger nichts geschrieben, …

... aber untätig war ich nicht. Nach der Erweckung der Radelmaschine aus dem Winterschlaf habe ich doch schon einige Kilometer abgestrampelt. Neben einigen Fahrten nach Uerdingen zur Arbeit sind drei Touren erwähnenswert: 65 Kilometer nach Düsseldorf und retour 60 Kilometer über Rheinhausen, Uerdingen nach Kaiserswerth und zurück 21 Kilometer mit meinem Enkelkind durch den Stadtwald... Weiterlesen →

Radpflege – watt mutt, datt mutt 😉

"Was muss, dass muss" - So sagt man hier im Ruhrpott. Nach der Winterpause, die verletzungsbedingt und durch das stürmische Wetter der letzten Wochen länger als geplant war, kommt der Frühling nun mit aller Macht. Überall fängt es an zu blühen und das Grün schießt in einer Wahnsinnsgeschwindigkeit hervor. Aber die letzte Saison, der Herbst... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: